Mit geringstem Aufwand die EnEV einhalten! Der Dachs im Neubau.

Seit dem 1. Januar 2016 gelten für neue Gebäude die verschärften primärenergetischen Anforderungen der Energieeinsparverordnung. Durch diese gesetzliche Veränderung in der EnEV ergeben sich Anforderungen für den Neubau, die Architekten, Fachplaner, Energieberater, Bauphysiker und Bauträger vor neue Herausforderungen stellen, aber auch große Potenziale eröffnen. Um diese Vorgaben zu erfüllen, rückt die Haustechnik und speziell die Versorgung mit Wärme und Strom verstärkt in den Focus, da alleine über die Gebäudehülle die geforderten Ziele nicht mehr erreicht werden können. Neben einem hohen Dämmstandard wird der Einsatz von hocheffizienten Wärmeerzeugungsanlagen praktisch vorausgesetzt.

Der Dachs – die Kraft-Wärme-Kopplung- erfüllt einfach und kostengünstig die hohen Anforderungen der EnEV 2016 und des EEWärmeG durch seinen hervorragend niedrigen Primärenergiefaktor.

Unser Referent, Herr Dipl.-Ing. Oliver Völksch, Bauingenieur, Energieberater und externer Sachverständiger der KfW bietet Ihnen interessante Einblicke in die EnEV aus dem Blickwinkel der Kraft-Wärme-Kopplung.

Das Seminar richtet sich an: Energieberater, Architekten, Fachplaner für Haustechnik und Bauphysik, Bauträger.

Themenschwerpunkte:
-Einfachste Erfüllung der EnEV mit KWK, Praxisbeispiel 12 Fam.-Haus
-Grundlagen EnEV
-KWK Einsatzvarianten in KfW-Förderprogrammen mit Praxisbeispielen
-Übersicht der verschiedenen KWK-Anlagen, von der Brennstoffzelle bis zum großen motorbetriebenen KWK-Anlagen.

Referenten:
Oliver Völksch, Bauingenieur und Energieberater, externer Sachverständiger der KfW
Markus Schmid, Gebietsleiter SenerTec und Energieberater dena
Albert Zaiß, Geschäftsführer der SenerTec Center Stuttgart

Wann: 04. Juni 2019, 10:00 bis 17:00 Uhr

Kosten: 79,- inkl. MwSt.

Veranstalter: SenerTec Center Stuttgart GmbH

Veranstaltungsort: Energieberatungszentrum Stuttgart e. V., Gutenbergstr. 76, 70176 Stuttgart

Bitte Anmeldung anfordern unter: info@senertec-center-stuttgart.de oder telefonisch unter: 0711-351457-0 Frau Heike Bauer

Dieses Seminar ist als Fortbildung bei der dena anerkannt und bei der Architektenkammer zur Prüfung eingereicht.  Es sind 8 UE nach dena erhältlich und 4 Fortbildungspunkte bei der Architektenkammer für Mitglieder beantragt.